Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Videomeeting für Crossing Borders

Videomeeting für Crossing Borders

Ausland-Aktuelles
Projektpartner im Meeting

Aufgrund der coronabedingten Reiseeinschränkungen fand das turnusmäßige Treffen der internationalen Projektpartner der Fakultät Soziale Arbeit im Lehrprojekt Crossing Borders online statt. Dieses Projekt leitet bei uns Frau Prof. Kaya. Bei einer Videokonferenz am 30.6. 2020 berieten die Vertreter aus den Niederlanden, aus Norwegen, Belgien, den USA und Deutschland, wie das gemeinsam entworfene Studienmodul im kommenden Wintersemester trotz Corona umgesetzt werden kann. Alle Partner haben bereits Studierende gewonnen, die Interesse an der Thematik haben und sich an eine englischsprachige Herausforderung im Studium wagen wollen. Die für Ende November geplante Intensivwoche aller Studierenden und Lehrenden soll erstmals nach über zwei Jahrzehnten nicht in Präsenz, sondern online stattfinden. Die Studierenden sollen dabei digital aktiv einbezogen werden. Das erfordert einerseits einen höheren technischen Aufwand und andererseits gute Ideen, wie auch online ein Gefühl der internationalen Verbundenheit und des gemeinsamen Projekterfolgs erzeugt werden kann. Im August wird dazu eine weitere Videokonferenz stattfinden, die über 3 Tage laufen wird. Diese virtuelle Aktivität wird für die Teilnehmenden unserer Hochschule als ERASMUS+ anerkannt und gewürdigt.