Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Internationale Projekte

Laufende Projekte

  1. „European Universities Initiative“ - internationaler Hochschulverbund „The European University Alliance on Responsible Consumption and Production (EURECA-PRO)“. Der fachliche Schwerpunkt liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Projektpartner in Deutschland, Griechenland, Österreich, Polen, Rumänien und Spanien. Laufzeit 2020-24. Ansprechpartnerin: Stefanie Walter.
  2. DAAD-Projekt TNB-STEP 2020-24 zur Weiterentwicklung und Internationalisierung (Export) des Master-Studienganges "Industrial Management IBE" als internationalen englischsprachigen Master. Projektleiter: Prof. Serge Velesco, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. Teilnehmer: Belarusische Staatliche Universität Minsk (BSU)
  3. ERASMUS+ KA 103 und 107 für Studienaufenthalte im Ausland, Lehr- und Weiterbildungsaufenthalte, Ansprechpartner International Office, Saskia Langhammer
  4. DAAD-Projekt "Mathematics against malaria within the AIMS network", Laufzeit 2018-22, Ansprechpartner: Prof. Kristan Schneider, Fakultät Computer- und Biowissenschaften
  5. ERASMUS+ KA 103 für studentische Praktika im europäischen Ausland: Kooperation mit dem Büro LEOSACHSEN an der TU Dresden als Konsortium sächsischer Hochschulen, Ansprechpartner: International Office, Ulrike Worbs-Reichenbach
  6. Crossing Borders - International Teaching Programme in Social Work, Ansprechpartner Fakultät Soziale Arbeit, Prof. Asyie Kaya, Partner sind das Bergen University College in Norwegen, die Inholland University in Alkmaar in den Niederlanden, die Odisee University in Belgien sowie die University of Southern Maine in Portald sowie die University of Maine in Machias in den USA.
  7. DAAD-Projekt STIBET - Betreuung ausländischer Studierender, Ansprechpartner: International Office, Saskia Langhammer
  8. DAAD-Projekt PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden, Ansprechpartner: International Office, Saskia Langhammer
  9. DAAD-Projekt INTEGRA - Studienvorbereitung für Geflüchtete sowie Förderung ihres Berufseinstiegs, Ansprechpartner Studienkolleg, Peter Maring

Abgeschlossene Projekte

  1. JOIN IM - Praxispartnerschaften: DAAD-Projekt zur Entwicklung eines englischsprachigen Masterstudiengangs Industrial Management in Kooperation mit der Belarussischen Staatlichen Universität in Minsk, Projektleiter Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Prof. Serge Velesco, Laufzeit 2015-18
  2. Projekt "Organisation, Unterstützung und Förderung von studentischer Selbstverwaltung und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen an den weißrussischen, ukrainischen und russischen Partneruniversitäten", gefördert durch das Auswärtige Amt zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft 2015, Projektleiter Fakultät Wirtschaftswissenschaften Prof. Volker Tolkmitt, Laufzeit Juli-Dez. 2015 
  3. IBE - Doppelabschluss Industrial Management - Innovation  Business Expansion: DAAD-Projekt zum Export dieses englischsprachigen Masterstudiengangs nach Bulgarien an die TU Gabrovo und nach Russland an die Russiche Universität für Transport nach Moskau, Laufzeit der Vorbereitungsphase: 09/2016-08/2018, Projektleiter: Prof. Serge Velesco, Fakultät Wirtschjaftsingenieurwesen
  4. EVA - European Virtual Academy - Lifelong Learning / Erasmus / Multilateral Project, 509941-LLP-1-2010-1-RO-ERASMUS-EVC, Projektleiter: Babeş-Bolyai University in Cluj Napoca, Rumänien, weitere Teilnehmer: University of Milano-Bicocca, Italien, Pirkanmaa University of Applied Sciences Ltd. TAMK, Finnland,  Sapientia Hungarian University of Transilvania in Cluj Napoca, Rumänien, von Oktober 2010 bis Dezember 2012 lief es als EU-Projekt, ab 2013 fortgesetzt als eigenes Projekt mehrerer Partnerhochschulen, Projektleiter an der Hochschule Mittweida. Fakultät Medien, Prof. Robert Wierzbicki
    Module aus dem Bachelor-Studiengang Medieninformatik und Interaktives Entertainment der Hochschule Mittweida sowie ähnliche Module der Partnerhochschulen werden in der neuen Onlineplattform EVA angeboten. Die Hochschule Mittweida ergänzt auf diese Weise ihr Studienangebot in diesem Studiengang, der als fundierte Ausbildung im Bereich Videospiel und Neue Medien studiengebührenfrei Lehrinhalte wie Game Design, Animation, Konzeption, Game Programming sowie Web- und App-Entwicklung vermittelt.
  5. Sächsisches Konsortium ASIIA-Alberta-Saxony-Intercultural Internship Alliance: Austausch von Praktikanten sächsischer Hochschulen mit Einrichtungen in der kanadischen Provinz Alberta; Laufzeit 1.10.2009 - 31.12.2017 Ansprechpartner International Office
  6. DAAD Alumni-Programm zur Betreuung und Bindung ausländischer Alumni - Programmlinie A (Alumnifortbildungsveranstaltungen in Deutschland), 2011-2018 jährlich neues Projekt, Projektleiter: Evangelische Hochschule Dresden, Ansprechpartner: Faultät Soziale Arbeit, Prof. Wedler
  7. Mitgliedschaft in der AMO - Association of International Offices of Higher Education Institutions
  8. Projekt "Study & Work" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Ost-Beauftragten des Bundeswirtschaftsministeriums, Projektleitung TU Bergakademie Freiberg, Dr. Kristina Wopat, Laufzeit 2016-17: Unter dem Motto  „Make it in Mittelsachsen - MiM Saxony“ suchte die Hochschule Paten aus Firmen der Region, die internationale Studierende schon während des Studiums an sich binden wollen über Betriebsbesichtigungen, Praktika, Abschlussarbeiten und andere Maßnahmen, um sie als hochqualifizierte Fachkräfte für einen Karrierestart in der eigenen Firma oder in Sachsen zu gewinnen. Das Projekt richtete sich zugleich an Bachelorstudierende ab dem 4. Semester sowie Masterstudierende ab dem 1. Semester der Fakultäten Ingenieurwissenschaften, Angewandte Computer- und Biowissenschaften sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Ost-Beauftragte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Pilotprojekt realisierte die Hochschule als Partner der TU Bergakademie Freiberg. Weitere Projektinformationen finden sich dort auf der Webseite: tu-freiberg.de/career-center/mimsaxony.
  9. DAAD-Projekt Demokratie in der Ukraine "Verantwortung in Gemeinschaft" zur Übertragung der Prinzipen Compliance (Regeleinhaltung) und Nachhaltigkeit in die Ukraine, Projektleiter Falutät Wirtschaftswissenschaften, Prof. Serge Velesco, Projektpartner: Odessaer Staatliche Nationale Universität für Wirtschaft, Ukraine, Belorussian University of Economics in Minsk, Laufzeit 1.1.-31.12.2012
  10. DAAD-Programm Demokratie in der Ukraine: Projekttitel „Verantwortung in der Gemeinschaft - Demokratisierung der Wirtschaftsförderung für klein und mittelständige Unternehmer“, Ansprechpartner: Prof. Michael Meub, Laufzeit 1.1.-31.12.2010, Partneruniversität OSEU in Odessa
  11. Internationaler Optoelektronik-Kurs der Lehr- und Forschungsgruppe Optronik, Fakultät Informationstechnik & Elektrotechnik, Ansprechpartner: Prof. Döring
  12. Forschungsprojekt „Internationalisation of the education in accounting/controlling based on the needs of the Ukrainian Economy”  zur Internationalisierung der Ausbildung an beiden Einrichtungen durch die Erforschung des Bildungsbedarfs in der ukrainischen Industrie und die Herausgabe eines Managerhandbuchs Ukraine als Projektergebnis, Laufzeit 2007-2008, Projektleiter: Prof. Volker Tolkmit
  13. Implementation of a pilot plant in Battambang - Projekt CONTRIB mit dem IHI Zittau als Koordinatorzwecks Erarbeitung eines Konzepts für eine Pilotanlage zur Wasseraufbereitung in der Stadt Battambang in Kambodscha, verantwortlich: Prof. Otto Hammer, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Laufzeit 2006-2009. Im Rahmen des EU-Förderprogrammes EU-Asia Pro Eco, führten die kambodschanische Organisation für Bildung und Abfallmanagement (COMPED, Phnom Penh, Kambodscha), die Technische Universität Prag (CTU Prague, Prag, Tschechische Republik), die Fachhochschule Mittweida (Mittweida, Deutschland), die kambodschanische Entwicklungsorganisation (CBO, Battambang, Kambodscha) und das Internationale Hochschulinstitut Zittau (IHI Zittau, Deutschland) dieses Projekt gemeinsam durch.
  14. Umweltwissenschaften in Beziehung zum Einfluss von Strahlentechniken im Gesundheitswesen JEP-10435-98 (Environmental Sciences in Relation to the Implication of Radiation in Healthcare), 1999-2001, Projektleiter: Prof. Wolfgang Schüler, Teilnehmer Italien - Universität Parma, Ukraine - Zhitomir Institut of Engineering and Technology, Universität Gent, In diesem Projekt wurden ukrainische Studenten und Lehrkräfte in Mittweida, Parma und Gent weitergebildet, an der ukrainischen Universität ein postgraduales Zentrum für Umwelttechnik gegründet und Lehrpläne sowie Kursmaterialine für die Ausbildung von Lehrkräften auf den Gebieten Umwelttechnik und Klinische Technik entwickelt. Im Ergebnis des Projekts wurden auf der Basis abgeschlossener Hochschulkooperationsverträge von den Partnern in Kiew, Parma und Mittweida ein gemeinsamer Masterstudiengang “Science and Technology for Sustainable Development of Contaminated Sites” entwickelt, der seit 2003 als trinationaler Masterkurs an der Universität Parma in englischer Sprache durchgeführt wird.
  15. EU-Projekt "European Platform for Worldwide Social Work" (223085-CP-1-2005-1-IT-ERASMUS-TN), 2005-2008, Projektleiter: Prof. Ehlert, Fachbereich Soziale Arbeit, Teilnehmer waren Universitäten mehrerer europäischer Länder
  16. Modernization of International Relations Offices - MIRO, SCM-T060A05-2005, 2005/2006, weitere Teilnehmer: University of Cordoba (Spain), Ukraine: Dnipropetrovsk National University, Kyiv International University, Odessa State Economic University, Zaporizhzhya State Engineering Academy, Bei diesem Projekt ging es um die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen im Management eines Auslandsamtes, den Austausch über Kooperationsmöglichkeiten und den Aufbau von Hochschulbeziehungen zwischen den beteilligten Partnern.
  17. Im Rahmen des EU-Programms "Alfa", das Hochschulkooperationen zwischen Partnern in Europa und Lateinamerika fördert, war die Hochschule Mittweida Koordinator eines Projekts mit dem Titel"Co-operative Master of Science Industrial Management", Projektnummer: AML/B7-311/97/0666/II-0256-B1-AT-CT, 1.8.2003 - 31.7.2006, Teilnehmer Brasilien:  Universidade do Vale do Rio dos Sinos-UNISINOS, Argentinien: Universidad Nacional de Tucumán, Chile: Universidad de Tarapaca, Dänemark:  Odense University College, Italien:  Universita degli studi di Parma, Projektziel: Entwicklung des postgradualen Studiengangs "Master of Science Industrial Management" zu einem kooperativen Masterstudiengang dieses internationalen Netzwerks.
  18. Die Europäische Union förderte Praktika von Studierenden im europäischen Ausland durch eine Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Wirtschaft über das EU-Programm "Leonardo da Vinci". An folgenden Projekten war die Hochschule Mittweida beteiligt: 
    • EUROPROFESSION 1.6.2011 - 31.5.2013
    • EUROPLACEMENT 1.6.2012 - 30.9.2013
    • EUROSKILLED: 2010/11
    • EUROMOVE 1.6.2011 - 30.9.2012
    • EUROEXPERT 01.06.2010 - 30.09.2011
    • EUROVISION: 2009/10
    • EUROSTAR 1.6.2009 - 30.9.2010
    • EUROFOCUS 1.6.2008 - 30.9.2009
    • EUROMOBIL 1.7.2007 - 30.9.2008
    • EUROPRACTICE 1.6.2006 - 31.05.2008
    • EUROACCESS 1.6.2006 - 31.05.2008
    • EUROEXPERIENCE 1.6.2005 - 31.5.2007
    • EUROTRAINING 1.6.2004 – 31.5.2006
    • EUROPLACEMENTS  1.6.2003 - 31.5.2005
    • EUROHORIZONS 1.6.2002 - 30.5.2004
    • EUROCOMMITMENT 1.6.2001 - 30.5.2003
    • EUROCAREER (1999- 2001)
    • EURORELATIONS (1998)
    • STUTEC (1997)
    • EUROVER (1996)