Statements zur Auslandserfahrung

Stimmen von Mittweidaer Studierenden, die im Ausland waren

Angela Woyciechowski – studiert Medienmanagement, Praktikum in China:

Shanghai – auch „Paris des Ostens“ genannt – ist für mich die aufregendste und pulsierendste Stadt, die ich bisher kennenlernen durfte. Als Mitarbeiterin des Goethe-Institutes Shanghai, welches als Kulturabteilung des Generalkonsulates arbeitet und auftritt, wurde ich mit einer Vielzahl spannender Projekte im Kulturbereich betraut und organisierte in Kooperation mit chinesischen Mitarbeitern Projekte mit deutschen und chinesischen Schriftstellern, Musikern und Künstlern. Shanghai und natürlich die Möglichkeit ein Auslandspraktikum zu absolvieren, kann ich jedem nachdrücklich empfehlen!

Clemens Kindermann – Studiengang Medientechnik, Stipendium aus dem EU-Programm Lebenslanges Lernen / Erasmus, Finnland:

„An mein Auslandssemester in Finnland habe ich nur gute Erinnerungen. Die Hochschule in Tampere überzeugte durch gute Ausstattung und die Zusammenarbeit mit den anderen Studenten aus verschiedenen Ländern hat sehr viel Spaß gemacht. Sprachlich wie auch fachlich habe ich mich weiterentwickelt und kann jedem nur empfehlen, die Chance auf ein Semester im Ausland zu nutzen.“

Stefan Ring – studiert Soziale Arbeit, Stipendium von InWEnt für ein Praktikum in Südafrika:

„Ich habe fünf Monate in einem Wohn- und Tageszentrum für behinderte Menschen in Kapstadt gearbeitet. Dabei ist mir besonders positiv die Herzlichkeit der Menschen und die Einzigartigkeit der südafrikanischen Mentalität in Erinnerung geblieben. Für mein künftiges Arbeitsfeld konnte ich viele Anregungen mitnehmen auf was ich bei behinderten Menschen zu achten habe und wie unterschiedlich sich ihre Bedürfnisse gestalten.“

weitere Berichte in einer Auswahl als pdf-file