Chinesische Delegation trifft auf Industrie 4.0

Mittwoch 16. August 2017, 11:19
Rundgang durch die Fakultät

Rundgang durch die Fakultät

Am 15.8.2017 besuchte eine chinesische Delegation des Berufsbildungsinstituts für industrielle Technologie in der Stadt Suzhou, Provinz Jiangsu, die Fakultät Ingenieurwissenschaften. Es waren 6 Lehrkräfte aus der Abteilung Ingenieurausbildung, die im Bereich Präzisionsfertigung unterrichten. Der Besuch wurde von der Firma Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau GmbH iniiert, die nach China exportiert. Dekan Prof. Mahn stellte in einer Präsentation zunächst die Fakultät und ihre Studienangebote vor. Die Gäste informierten, dass sie ebenso viele Studierende haben wie unsere Hochschule und rund 30 verschiedene Ausbildungsrichtungen anbieten. Thematisch decken sie sich mit Studienangeboten der Fakultät. Etwa ein Viertel des Lehrpersonals ist promoviert mit Studienabschlüssen aus dem Ausland, zum Beispiel auch aus Deutschland oder aus Kanada. Das Institut arbeitet sehr eng mit Firmen zusammen, darunter viele deutsche Firmen. Es verleiht Bachelorabschlüsse und Zertifikate im Rahmen beruflicher Weiterbildung. Bei einem Rundgang durch mehrere Labore der Fakultät wurde die praktische Seite der Ausbildung unserer Studierenden deutlich. Es bestand auf chinesischer Seite der Wunsch nach Zusammenarbeit. Dazu wurden formale Schritte besprochen mit der Option, anschließend Absolventen des Instituts über ein Studienkolleg auf das Hochschulstudium in Deutschland vorzubereiten. Der Besuch ist ein Ergebnis der Teilnahme Prof. Mahns an einer Unternehmerreise des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit im Jahr 2016. Dort entstand der Kontakt zur Glauchauer Firma. Sehr viele sächsische Firmen exportieren nach China. Für den Freistaat Sachsen hat die Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern daher eine  großen Stellenwert.

Von: Saskia Laghammer